Irgendwie ein Trauerspiel :o

Ich hatte euch ja vorgestern versprochen, dass ich gestern Bilderchen posten würde, leider ist mir dies gestern nicht gelungen, da es draußen plötzlich dunkel war 😮 Daher nun heute …

Holt euch Nervenfutter, setzt euch stabil hin, denn jetzt kommt als erstes die Sonnenblume …

Wie schon erwähnt, haben sie die Wurzeln nachm umpflanzen leider kaum ausgebreitet ;_;
Nachdem sie den Kopf geschlossen hatte, hab ich nach und nach immer mal wieder ein (kaputtes?) Blatt abgeschnitten, weil ich dachte, so kann sich die Pflanze dann wieder auf den Kopf konzentrieren … kommt davon, wenn man keine ahnung hat <.<

Dafür habe ich aber 2 neue gepflanzt ^^

Hatte mir im Edeka n kleines Päckchen Sonnenblumenkerne ausm Müsli-Regal geholt ^^
Laut Interwebz beträgt die Keimzeit 2 Wochen ._. Da es dann mittlerweile Herbst ist, ist fraglich, ob da überhaupt was keimt, aber versuch macht kluch 😀
Ich weiß wohl, dass es eigentlich nichtmehr die Zeit ist, Sonnenblumen zu sähen, aber naja … Vielleicht klappt es ja 🙂

So, jetzt aber zu den anderen Bildchen ^^
Wir starten mit den Radieschen

Hier ist eine (von mehreren) kleine(n) Knolle(n) zu sehen ❤

Die Paprika, etwas mitgenommen <.< scheint auch irgendwie meh zu sein 😮 Nach den ersten 2 Blüten (die ja abgefallen sind ö.ö) kanem keine weiteren <.<

Da die Erdbeer-Mutterpflanze es nicht geschafft hat, hier nun die Ableger, die die hitze gut überlebt haben, wie ich finde

Hier kommt nun die stattliche Gurke! ❤

Da meine Pflanze bisher nicht die üblichen Merkmale (weibliche und männliche Blüten), habe ich mal noch ein bisschen tiefer gegraben …
Interwebz sagt bisher, dass die Chinese Slangen eine „moderne“ Gurke ist, die sich quasi selbst befruchten kann 😮 (Also wie bei der Tomate, ein bisschen vibrieren an den Blüten)
Bin mal gespannt, ob es was wird <.< Denn eigentlich hätte ich schon die ersten Früchte, oder zumindest Fruchtansätze, haben …

Joah, und hier kommt nun noch die Tomate ;_; Es sieht so traurig aus, ich würde ihr am liebsten jeden einzelnen Ast hochhalten, um ihr ein bisschen zu helfen, zu Kräften zu gelangen 😮

Wenn ich jetzt gerade so drüber nachdenke, ist es wohl das selbe, wie bei der Sonnenblume …

Wenn ich so generell nachdenke, werde ich mir wohl keine Pflänzchen mehr aus irgendeinem Supermarkt holen, sondern nur noch selber anpflanzen!
Sollte die Tomate wirklich hinüber sein, werde ich nächstes Jahr nur noch selber einpflanzen … Genauso bei der Paprika!

Advertisements

2 Kommentare zu “Irgendwie ein Trauerspiel :o

  1. Ach, ist das schön, mit welchem Elan Du die Natur unterstützt und dafür geb ich dir ganz viel Wünsche mit, damit deine Pflanzen immer gedeihen mögen, aber wie im realen Leben, werden es auch mal weniger kläftige Pflanzen geben, die du nicht mehr retten kannst. Daher , nicht den Mut verlieren und immer dran bleiben.
    versuche doch auch mal ein umgestülptes Glas über die Pflanze zu stellen, mit einem kleinen Ast oder Gegenstand am unteren Rand zwecks Lüftung das ist dann wie ein Gewächshaus und direkte Sonne mögen nur wenige Pflanzen. Weiter so und viel Freude mit deinen Pflanzen.

    Gefällt mir

  2. huhu, für die Gurke kannst du dir ja diese Rankhilfen holen, im Gartencenter gibt es die, das sind so kleine Krallen, die du beliebeig um den Stengel legen kannst und der Pflanze den nötigen Halt geben. bin gespannt, wie deine „Natur“ weiterwächst- Grüssle von mama knotsch

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s